Die schönsten und beliebtesten Weihnachtsmärkte in Dresden

Foto: Neumarkt Dresden/Neuland Zeitreisen
 

Foto: Neumarkt Dresden/Neuland Zeitreisen

Die Weihnachtsmärkte in der sächsischen Stadt Dresden zählen zu den beliebtesten in ganz Deutschland. Einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte ist der Striezelmarkt, der jedes Jahr Hundertausende Besucher anlockt. Der Dresdner Striezelmarkt wurde 1434 das erste Mal erwähnt und feiert demnach in diesem Jahr seinen 580. Geburtstag. Er zählt somit zu einem der ältesten Märkte Deutschlands und ist für Besucher auch 2014 völlig kostenfrei.

Der Striezelmarkt öffnet am 27. November ab 16:00 Uhr und ist täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr geöffnet. Bitte beachten: Am Heiligen Abend endet der Markt bereits um 14:00 Uhr. Auch in diesem Jahr werden mehr als 250 Händler und Schausteller ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten. Ein Highlight des Marktes, der seinen Namen vom Dresdner Christstollen („Striezel“ genannt) erhalten hat, ist die große Weihnachtspyramide inmitten des Marktes. Ob mit Bahn, Bus, Auto, Fahrrad oder einfach zu Fuß – der Dresdner Striezelmarkt ist mit allen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Er befindet sich auf dem Altmarkt in fußläufiger Nähe zum Hauptbahnhof, der Frauenkirche und dem Zwinger (max. 10 Minuten Fußweg).

Dresdner Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche

In der Münzgasse findet der traditionelle Markt vom 29. November bis 24. Dezember 2013 statt. Er öffnet jeden Tag um 11:00 Uhr und endet jeweils um 21:00 Uhr (an den Wochenende hat er sogar bis 23:00 Uhr geöffnet). Besucher lieben diesen romantisch und festlichen Markt, da hier viele handwerkliche Produkte angeboten werden und im Hintergrund stündlich die Glocken der Frauenkirche läuten. Wer den Markt von oben betrachten möchte, kann die acht Meter hohe Holzpyramide besteigen. Und extra für die kleinen Besucher kommt jeden Tag der Weihnachtsmann um 16:00 Uhr auf den Markt und hat für jedes Kind eine Überraschung dabei. Der Eintritt dieses Weihnachtsmarktes ist ebenfalls kostenfrei. Der Neumarkt liegt im Herzen der Dresdner Altstadt.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt

Wer sich in die Jahre 1800 bis 1920 zurückversetzen möchte, ist bei dem Markt „Advent auf dem Neumarkt“ genau richtig, denn dieser Weihnachtsmarkt spiegelt das Mittelalter liebevoll und bis ins kleinste Detail wider. Der Markt beginnt am 29. November und schließt am 22. Dezember 2013 seine Pforten. Täglich kann man diesen Markt von 11:00 bis 22:00 Uhr besuchen und der Eintritt ist kostenfrei. Auf diesem Markt gibt es einen Stall mit echten Tieren und eine Weihnachtskrippe und die Weihnachtsgeschichte wird hier liebevoll nacherzählt. Dieser Weihnachtsmarkt befindet sich direkt vor der Frauenkirche.

Weiterlesen: Die schönsten und beliebtesten Weihnachtsmärkte in München

 
1/52/53/54/55/5
1
 
 

    Hinterlasse einen Kommentar